Produktliste Vertriebspartner Kontakt Aktuelles / News AGB + Käuferschutz Über AlphaScience About AlphaScience B2B Projekte Impressum Sitemap

Neue Produkte

Neues & News @ AlphaScience

AlphaScience bekommt regelmäßig von seinen Partnerfirmen Angebote, die vorhandene Produktpalette auszubauen und noch attraktiver zu gestalten.

Das bereits bestehende Produktprogramm wird dadurch sinnvoll ergänzt und erweitert.
An dieser Stelle möchten wir Sie über neue Parameter tagesaktuell informieren.

Auch wenn Sie heute keine Neuzugänge" finden die Ihr Interesse wecken, schauen Sie doch bitte immer wieder einmal vorbei. Bitte fragen Sie uns auch bei den von Ihnen gewünschten Parametern nach Preisen, Lieferzeiten und Datenblättern.

Neu im Programm

Dienstag, 11. Oktober 2016
AlphaCon® - Externe Kontrollmaterialien für die Molekulardiagnostik (PCR)-------->Produktliste

Qualitativ hochwertige externe Kontrollen sind notwendig, um die Effizienz, Qualität und Zuverlässigkeit der molekularbiologischen Diagnostik zu bestätigen. Die RILIBÄK fordert dies bereits für einige Parameter.
 
AlphaScience bietet für die molekularbiologische Infektionsdiagnostik mit der AlphaCon® Produktlinie eine breite Palette an externen PCR-Kontrollen.
 
Gleich welche Fragestellung, wir haben die passende Lösung für Sie:
AlphaCon® Complete
zur Kontrolle der Prä-PCR inklusive Extraktion
CE-zertifziert
gebrauchsfertig 

AlphaCon® Amplification
zur Kontrolle der Amplifizierung/PCR-Reaktion
CE-zertifziert
gebrauchsfertig 

Montag, 10. Oktober 2016
Pneumonie - Schnelltest auf Infektion mit Legionellen

Pneumonie - Schnelltest auf Infektion mit Legionellen
Nach Schätzungen kommt es in Deutschland jedes Jahr zu etwa 20 000 Pneumonien durch Legionellen. Bei den wenigsten Erkrankungen werden die Erreger jedoch abgeklärt. Legionellen können lebensbedrohlich sein.

Die Symptome sind unspezifisch: Kopf- und Gliederschmerzen, trockener Reizhusten, Schüttelfrost und ein schneller Temperaturanstieg auf 39 bis 40,5 °C. Eine spezifische Labordiagnostik bei Verdacht ermöglicht eine gezielte Therapie.

Kulturelle Erregernachweise aus Sputum, Lungengewebe bronchoalveolärer Lavage, Trachealssekret oder Pleuralflüssigkeit benötigen mehrere Tage; der Nachweis von Antikörpern ist retrospektiv. Alternativ lassen sich die Infektionen mit dem Test auf Legionellen-Antigen im Urin klären. Das Antigen wird oft schon zwei bis drei Tage nach Beginn der Symptome ausgeschieden. Schnelltests für die Praxis weisen üblicherweise den Serotyp I nach, dem häufigsten Legionellen-Erreger bei ambulant erworbenen Pneumonien. Der Test ist einfach zu handhaben, das Ergebnis liegt binnen 15 Minuten vor. Für den Test wird weniger als 1 ml Urin benötigt. Der Urin kann bei 2 bis 8 °C bis zu 14 Tage aufbewahrt werden.

EBM-Abrechnung: Der Schnelltest kann nach der EBM-Ziffer 32707 (11,90 €) als Ähnliche Untersuchung abgerechnet werden, die Begründung der medizinischen Notwendigkeit ist erforderlich.

GOÄ-Abrechnung: Die Abrechnung erfolgt mit einfachem Satz nach GOÄ-Ziffer 4522 (14,57 Euro).  

Quellenangabe:
VDGH
Verband der Diagnostica-Industrie e.V.
Neustädtische Kirchstr.
810117 Berlin
Telefon: 030 / 200 5 99-40
Telefax: 030 / 200 5 99-49
E-Mail: vdgh@vdgh.de
 

Dienstag, 3. November 2015
IMTEC Salmonella Screen und Salmonella IgA ELISA

Verwendung
IMTEC-Salmonella-Antibodies Screen (cut-off) ist ein indirekter Enzymimmunoassay (ELISA) für den qualitativen Nachweis von IgG-, IgM- und IgA-Klasse Autoantikörpern gegen Salmonellen in humanem Serum als Hilfe in der Diagnose einer reaktiven Arthritis. Dieser Assay ist ausschließlich für den diagnostischen in-vitro Gebrauch bestimmt. Seine Sensitivität liegt über derjenigen des Widal-Tests, mit dem eine Salmonellen-Infektion lediglich bei 38,5% von 130 Patienten nach-gewiesen wurde, während mit dem ELISA bei 88,5% der Fälle Antikörper nachgewiesen wurden.

IMTEC-Salmonella-Antibodies IgA (cut-off) ist ein indirekter Enzymimmunoassay (ELISA) für den qualitativen Nachweis von Autoantikörpern gegen Salmonella in humanem Serum als Hilfe in der Diagnose der reaktiven Arthritis. Dieser Assay ist ausschließlich für den diagnostischen invitro Gebrauch bestimmt.
Zur Diagnose einer Salmonellen-Infektion wird momentan am häufigsten der Widal-Agglutinationstest verwendet, obwohl er vorzugsweise IgM Antikörper nachweist, die typischerweise nur am Beginn der Erkrankung auftreten. Hohe IgA-Antikörper-Titer weisen auf persistierende Antigene im Darm oder Gelenk hin. Dieser ELISA zum Nachweis von Anti-Salmonellen-Antikörpern der IgA-Klasse ist damit zur Differentialdiagnose von persitierenden Antigenen geeignet.

Ende

 

Aktuelles / News

Produktneuheiten