Produktliste Vertriebspartner Kontakt Aktuelles / News AGB + Käuferschutz Über AlphaScience About AlphaScience B2B Projekte Impressum Sitemap

DFA & IFT Antigen- und Antikörpernachweise

Immunfluoreszenztechniken

 
Millipore "Light Diagnostic" Katalog
 
 

Da der Virusnachweis in konventionellen Zellkulturen meist mehrere Tage bis Wochen in Anspruch nimmt, erfolgt der Virusnachweis heute in der Routine meist mit Schnellkultur-Verfahren. Die von AlphaScience vertriebene Produktpalette umfasst eine breite Palette von CE gekennzeichnete Testsystemen für den Nachweis von spezifischen Erregern mittels "Direkter Immunfluoreszenztechnik" (DFA) und "Indirekter Immunfluoreszenztechnik" (IFT).

Direkte Methode (DFA)

Das zu untersuchende Antigen in der Patientenprobe wird unter definierten Bedingungen mit einem spezifischen Antikörper zusammengebracht, der mit einem Enzym oder Fluorochrom wie Fluorescein, gekoppelt (konjugiert) ist. Der Antikörper (und somit das Enzym) bindet an das Antigen, nicht gebundene Antikörper werden abgespült. Dem Enzym wird in einem weiteren Schritt ein Substrat angeboten, das unter Bildung eines Farbstoffs mit dem Enzym reagiert. Dieser Farbstoff bildet sich dort, wo die immunchemische Reaktion stattgefunden hat und ist unter dem Mikroskop sichtbar.
Bei fluorochrom-markierten AK erfolgt die Detektion direkt im Fluoreszenzmikroskop; eignet sich gut zu Mehrfachdarstellungen unterschiedlicher Antigene in einem Präparat (AK werden mit Fluorochromen mit unterschiedlicher Emissionswellenlänge konjugiert.

Indirekte Methode (IFT)

An das Antigen, das an eine Festphase (z.B. ganze Erreger, infizierte Zellen) gebunden ist, bindet sich der im Patientenserum gesuchte Antikörper. An den entstandenen Ag-Ak-Komplex bindet sich ein fluorochrommarkiertes (Fluorescin-Isothiocyanat) Anti-Human-IgG (-IgM, -IgA)
Im Fluoeszenzmikroskop werden die Ag-Ak-Komplexe als fluoreszierende Strukturen an der Oberfläche der Zellen sichtbar. Bei fluorochrom-markierten AK erfolgt die Detektion direkt im Fluoreszenzmikroskop.

Mehrfachdarstellungen

Die Methoden eignen sich gut zu Mehrfachdarstellungen unterschiedlicher Erreger in einem Präparat (AK / AG werden mit Fluorochromen mit unterschiedlicher Emissionswellenlänge konjugiert).
Die breite Palette der über die AlphaScience angebotenen Nachweise (>300 Kits und Einzelreagenzien) kann an dieser Stelle nur teilweise wiedergegeben werden.

- Respiratorische Erkrankungen (incl. hMPV)
- Humane Herpesviren (incl. CMV pp65)
- Humane Enteroviren (incl. Polio & Coxackie)
- Masern / Mumps / Pneumocystis carinii
- Weitere Erreger
- Abstrichbestecke & Probenmanagement

Sollten Sie vorab zusätzliche Informationen oder Arbeitsanleitungen benötigen, freuen wir uns über einen Telefonanruf oder ein E-Mail von Ihnen.

DFA & IFT