Produktliste Vertriebspartner Kontakt Aktuelles / News AGB + Käuferschutz Über AlphaScience About AlphaScience B2B Projekte Impressum Sitemap

Diagnostik mit PCR & Western Blot

PCR und Western Blot

Die PCR (Polymerase Chain Reaction) zählt zu den wichtigsten Methoden der modernen Molekularbiologie und viele wissenschaftliche Fortschritte auf diesem Gebiet (z. B. Im Rahmen des Humangenomprojekts) wären ohne diese Methode nicht denkbar gewesen.
Western Blot, auch Immunblot bezeichnet die Übertragung (engl. Blotting) von Proteinen auf eine Trägermembran. Die Übertragung kann auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden: mittels Diffusion oder Elektrophorese. Anwendung findet der Western Blot in der molekularbiologischen und medizinischen Forschung sowie in der Diagnostik.

PCR Methoden

Die immer noch wichtigste und wirtschaftlich interessanteste Anwendung der PCR liegt in der medizinischen Diagnostik. Mit Hilfe weniger Tropfen Blut, einer Gewebeprobe oder weniger Zellen einer Bakterienkolonie lässt sich klar nachweisen, ob eine bestimmte DNA vorhanden ist. Voraussetzung dazu ist, dass die Ursache z.B. einer viralen Erkrankung molekularbiologisch ausreichend gut bekannt ist. Erkrankungen können durch PCR erkannt werden, indem man z. Beispiel die Virus-DNA vervielfältigt bzw. bei RNA-Viren diese RNA erst in DNA umschreibt und dann mittels PCR vervielfältigt (die RT-PCR). Diese Analyse kann sofort nach der Infektion erfolgen, oft Tage oder Wochen vor dem Auftreten der Symptome. Erfolgt die Diagnose so früh, erleichtert das den Medizinern die Behandlung erheblich.
In der Zwischenzeit hat man für viele krankheitsverursachende Keime und für viele Viren Standardprimer, so dass eine routinemäßige PCR-Amplifikation in nahezu jeder Praxis für Laboratoriumsdiagnostik möglich ist.

Immunoblot Methoden

Im Bereich der Medizin dient das Western Blotting dem Nachweis diagnostisch interessanter Proteine, so zum Beispiel von Antikörpern im Serum, welche für das Vorliegen bestimmter Infektions- oder auch Autoimmunerkrankungen typisch sein können. Mittels des Western Blots kann man Teststreifen herstellen, um z. B. Antikörper gegen bestimmte Viren im Serum nachzuweisen. Oder er hilft in der medizinischen Forschung bei der Suche nach krankheitsrelevanten Proteinen in der Immunologie.
Der Immunblot erweitert den ELISA gewissermaßen um eine Dimension: durch die Gelelektrophorese und die Fixierung auf einem Festmedium (dem Blot) stehen den Antikörpern an verschiedenen, definierten Orten unterschiedliche Antigene zur Auswahl : Ein einziger Immunblot kann z. B. ein Serum mittels einer Vielzahl aufgeblotteter Antigene auf eben diese Vielzahl an zugehörigen Antikörpern überprüfen; in der Labormedizin eine ungeheure Vereinfachung.
Proteinbanden können auf einer Membran mit Hilfe spezifischer Antikörper identifiziert werden. Spezifische Antikörper (monoklonal oder polyklonal) binden an der passenden Proteinbande auf der Membran. Unspezifisch gebundene Antikörper werden aufgrund von Waschschritten mit Puffern, die Detergentien enthalten, wieder entfernt.

AlphaScience bietet in Zusammenarbeit mit anerkannten Forschungsinstituten und Herstellern eine Auswahl gebrauchsfertiger Testkits, Einzelreagenzien und Kontrollen für die Diagnostik mittels Immunoblot und PCR Methoden.

Bitte fordern Sie unsere aktuellen Sonderbroschüren zu diesen Produktlinien an.
Sollten Sie vorab zusätzliche Informationen oder Arbeitsanleitungen benötigen, freuen wir uns über einen Telefonanruf oder ein E-Mail von Ihnen.

PCR & Blot